Was ein ideales Bezahlverfahren können muss

Das bietet paydirekt dem Online-Handel

Bei der Entwicklung von paydirekt wurden nicht nur die Kunden, sondern auch der Online-Handel gefragt, was ein ideales Bezahlverfahren können muss: zum Beispiel Kaufabbrüche minimieren und ein einfaches, sicheres Bezahlen ermöglichen.

Datensicherheit für Händler und Kunden

Als deutsches Unternehmen unterliegt paydirekt dem strengen deutschen Datenschutz.
Und als Unternehmen der Banken und Sparkassen gelten für paydirekt deren geprüfte Sicherheitsstandards. So sind die Daten der Käufer entsprechend den Onlinebanking-Standards verschlüsselt. Kein Dritter erhält Einsicht – weder in Warenkorbdaten, noch in Käuferprofile.

Als Kunde einer Bank oder Sparkasse ist jeder Käufer außerdem entsprechend authentifiziert. Darüber hinaus kann der Händler mit jedem Zahlvorgang eine Altersverifikation des Kontoinhabers für frei wählbare Altersstufen abfragen lassen, um für bestimmte Warengruppen den gesetzlichen Anforderungen beispielsweise beim Jugendschutz zu entsprechen.

Zahlungsgarantie und direkter Zahlungseingang

Als neuer Bankenstandard für das Online-Bezahlen bietet paydirekt außerdem eine Zahlungsgarantie und einen direkten Zahlungseingang. Das heißt, jede Transaktion wird sofort durch die Bank des Käufers geprüft und bei ausreichender Deckung dem Händlerkonto direkt gutgeschrieben. Ohne Abzüge, denn die Entgeltabrechnung erfolgt gesondert.

Liquiditätsvorteile auch dank niedriger indirekter Kosten

Darüber hinaus entfallen bei paydirekt Kosten wie zum Beispiel für die Verifizierung von Kundendaten, für externe Risiko- und Bonitätsprüfungen oder bei verspätetem Zahlungseingang sowie bei Zahlungsstörungen und -ausfällen oder für ein umfängliches Mahn- und Inkassowesen.

Eine Minimum- oder Rolling-Reserve behält paydirekt nicht ein: Minimum-Reserve bedeutet, dass der Shopbetreiber erst einen festgelegten Betrag − beispielsweise 10.000 Euro − auf dem Konto des Zahlungsanbieters erreichen muss, bevor ihm die nächste Zahlung vollständig zur Verfügung steht. Ebenfalls üblich ist es, bis zum Ablauf des Käuferschutzes einen Teilbetrag als Risikopuffer einzu-behalten. Die Gutschrift des noch ausstehenden Betrags erfolgt dann meist in einem Bundle mit vielen anderen Transaktionen. Mit dem Verzicht auf diese in der Branche üblichen Verfahrensweisen bietet paydirekt Shopbetreibern Liquiditätsvorteile und reduziert administrative Aufwände. Zudem bleiben die bekannten Formate wie Kontoauszüge der Banken und Sparkassen erhalten.


Neue Kundenpotenziale erschließen und paydirekt einfach integrieren

Als Online-Bezahlverfahren mit direkter Anbindung an das Girokonto erschließt sich dem Online-Handel mit mehr als 50 Millionen Onlinebanking-fähigen Girokonten langfristig ein hohes Umsatzpotenzial. Darunter auch Kunden, die aufgrund von Sicherheitsbedenken heute noch nicht online zahlen oder andere, kostenintensivere Zahlverfahren bevorzugen.

paydirekt kann schnell und einfach in den Shop eingebunden werden. Für die Integration steht eine API in einer REST-Architektur zur Verfügung mit drei Alternativen für die Anbindung: direkt, über ein Standard-Plug-In oder über einen Payment Service Provider. In der Sandbox kann die technische Anbindung einfach getestet werden.

Zahlungsarten

Auch was die Zahlungsarten angeht, bietet paydirekt dem Händler verschiedene Möglichkeiten:

•    Direktzahlungen – für alle Transaktionen, bei denen die Ware sofort lieferbar ist (Authentifizierung und Autorisierung erfolgen zeitgleich – es wird sofort eine Buchung für den vollständigen Betrag ausgelöst)

•    Vorbestellung – für alle Transaktionen, bei denen die Ware erst zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar ist (Authentifizierung und Autorisierung fallen nicht auf den gleichen Zeitpunkt – die Zahlung des Gesamtbetrags wird mit einer verzögerten Buchung ausgelöst)

•    Teilbuchungen – für alle Transaktionen, bei denen der Käufer möglichst zeitnah eine (Teil-) Lieferung erhalten möchte (Authentifizierung und Autorisierung fallen nicht auf den gleichen Zeitpunkt – der zu zahlende Gesamtbetrag wird auf einzelauflösende Buchungen aufgeteilt)

Händlerportal

In seinem paydirekt-Händlerportal kann der Händler jederzeit sein Transaktionsjournal exportieren und zur weiteren Bearbeitung als CSV-Datei in seine Systeme einspielen. Ebenso kann er dort Rückabwicklungen anstoßen und kontrollieren. Weitere Features sind die Möglichkeit zum Logo-Upload für die Darstellung im Käuferportal und im Zahlungsprozess sowie die API Key-Verwaltung.

Kosten? Verhandlungssache.

Was paydirekt kostet, ist Verhandlungssache – entweder über eine direkte Vereinbarung mit den Banken oder über einen sogenannten Händlerkonzentrator. Möchte ein Shopbetreiber nicht selbst verhandeln, steht ihm mit dem Händlerkonzentrator ein Ansprechpartner für Entgelte und Abrechnungen zur Verfügung. Ist dieser gleichzeitig ein Payment Service Provider, sind die kaufmännische und technische Anbindung an paydirekt einfach und schnell „aus einer Hand“ möglich.

Pressekontakt

Evelyn Paulus

Telefon +49 69 2475382-319

evelyn.paulus@paydirekt.de

Über paydirekt

Als Dienstleister im Auftrag der deutschen Banken und Sparkassen ist die paydirekt GmbH verantwortlich für den Aufbau, den Betrieb und die Weiterentwicklung von paydirekt, dem neuen Bankenstandard für Zahlungen im Internet. Im Fokus steht dabei der Verbraucher-wunsch nach leichter, durchgängiger Bedienung auf Basis der Sicherheitsanforderungen der deutschen Banken und Sparkassen.

paydirekt ist bis dato das einzige Online-Bezahlverfahren, das direkt mit dem Girokonto der Kunden verknüpft ist und unterliegt damit den Regularien der deutschen Kreditwirtschaft, die als die strengsten weltweit gelten – beispielsweise im Hinblick auf den Datenschutz.

Dem Online-Handel bietet paydirekt eine ausgereifte Systemarchitektur mit entsprechender Programmierschnittstelle (API). Außerdem erhält der Online-Handel durch die enge Verzahnung mit den Systemen der beteiligten Banken und Sparkassen eine attraktive Alternative zu bestehenden Online-Bezahlverfahren. Weiterführende Informationen: www.paydirekt.de