PACE vernetzt nahtlos im Auto

Smarte Lösungen brauchen effizientes Payment

Was vor wenigen Jahren noch Szenario aus Science Fiction-Filmen war, könnte schon bald Realität sein ̶ Intelligente und vollständig autonom fahrende Fahrzeuge. Eine wichtige Etappe: Connected Cars, die mit Internetzugängen ausgestattet sind und dem Fahrer so Mehrwerte bieten. Möglich machen das Connectivity-Apps und -Services.

Die liefert die PACE Drive App des Karlsruher Telematik-Unternehmens PACE. 2015 haben Philip Blatter, Dr. Martin Kern und Robin Schönbeck das Unternehmen gegründet. Seitdem entwickeln sie Connectivity-Lösungen rund um Fahrzeuge. „In Pkw können noch viele Mehrwertservices integriert werden. Von Streaming-Diensten bis hin zu Online-Shopping“, sagt Kern. „Sobald Fahrzeuge wirklich autonom fahren, möchten die Fahrer sich mit anderen Dingen beschäftigen.“ Blatter ergänzt: „Da werden auch Payments eine wichtige Rolle spielen.

Gut möglich, dass wir in Zukunft einen erheblichen Teil des Konsums aus dem Auto sehen werden.“
Bis das möglich ist, vereinfachen schon heute verschiedenste Anwendungen die Mobilität. So auch Tanklösungen. Sie gehören seit 2017 zum Portfolio des Karlsruher Unternehmens.

Pace-best-case-text.png

Hohe Convenience an der Zapfsäule

Mit der App können Nutzer ihre Tankfüllung sofort an der Zapfsäule begleichen. Seit Anfang 2021 auch mit giropay/paydirekt. „Mit den vielen teilnehmenden Banken und Sparkassen bedient giropay/paydirekt eine extrem breite Zielgruppe“, so Kern. „Das passt gut zu uns. Wir haben selbst einen sehr breiten Use Case, der alle Fahrer anspricht.“ Philip Blatter ergänzt: „giropay/paydirekt ist eine für Onlineanwendungen konzipierte Zahlart, die Schnittstellen sind für den Online-Handel und -Markt gedacht. Entsprechend einfach war die Integration. Auf der anderen Seite ist giropay/paydirekt unter den Online-Zahlarten auch kostentechnisch interessant.“

Dass die Lösung einen Nerv bei Autofahrern trifft, zeigt sich auch während der Pandemie. Die Nutzerzahlen sind mit den Abstandsgeboten nochmal gestiegen. Auch bei den Tankstellenshops kommt die Lösung gut an. „Kunden, die einkaufen wollen, kommen schneller voran“, sagt Kern. Ein weiterer Vorteil für die Tankstellen: Dank Pre-Authorization können sie rund um die Uhr Benzin verkaufen. Unbemannt und damit auch zu Uhrzeiten, zu denen sich kein Personaleinsatz lohnt. Zudem bietet PACE seine Lösung auch im Branding der Tankstelle an und ermöglicht ihnen, individualisierte Angebote direkt in die App zu senden. „So erreichen sie auch digital affine Fahrer, die gerne etwas ausprobieren“, so Blatter.

Neben der Option, Tankkosten zu begleichen, liefert die PACE Drive App weitere Mehrwertservices für Autofahrer. Beispielsweise zeigt sie die aktuellen Benzinpreise der Tankstellen. Nutzer können so Sparpotenziale erkennen. Weitere Features sind aktuell in der Entwicklung, werden 2021 noch gelauncht. Bei allen Entwicklungen von PACE wird auch giropay/paydirekt integriert sein: „giropay/paydirekt macht es uns einfach, unseren üblichen Flow zu nutzen. Wir können alles im Webbrowser abbilden und einfach in neue Funktionen integrieren“, so Blatter. „Für unsere smarten Lösungen brauchen wir ein effizientes Payment.“