„paydirekt holt stark auf, vor allem bei der Kundenloyalität punktet die Zahlart gegenüber Alternativen“

Als Managing Director / Chief Product Officer (CPO) bei Rakuten Deutschland GmbH verantwortet Frank Hümmer den drittgrößten Online-Marktplatz in Deutschland.

Frank-Huemmer

Sie haben Ende 2016 als erster Marktplatz paydirekt in Ihren Zahlartenmix aufgenommen. Warum haben Sie sich dazu entschieden, paydirekt auf rakuten.de als Zahlungsart anzubieten?
Als Online-Marktplatz ist unsere Käuferschicht so vielfältig wie unsere Händler. Für uns gilt es, die ebenso vielfältigen Zahlungspräferenzen im Check-out bestmöglich abzubilden. Die Bankkunden in Deutschland sind ihren Geldinstituten sehr treu, sind aber auch den Komfort eines Online-Zahlverfahrens gewohnt – paydirekt deckt diese beiden Wünsche ideal ab, daher war eine Integration für uns obligatorisch.

Rund 7.000 Händler sind an rakuten.de angebunden. Wie sehen die Erfahrungen Ihrer Händler mit paydirekt aus?
Unsere Händler freuen sich vor allem über die unkomplizierte Anbindung über unseren zentralen Check-out sowie die zahlreichen gemeinsamen Marketingaktionen von Rakuten und paydirekt. Eine neue und innovative Zahlart von Anfang ohne zusätzliche Paymentgebühren anzubinden ist für viele Händler nach wie vor ein großer Mehrwert.

Welchen Stellenwert nimmt paydirekt im Vergleich mit anderen Zahlungsarten auf Ihrem Marktplatz ein? Wie bezahlen die Kunden bei rakuten.de heute am liebsten?
In Deutschland sind Zahlarten wie Paypal, Rechnungskauf oder Kreditkarte nach wie vor sehr beliebt, das ist auch bei uns nicht anders. Natürlich ist es schwer, den großen, lang etablierten Zahlarten den Rang abzulaufen. Aber paydirekt holt stark auf – und vor allem bei der hohen Kundenloyalität punktet die Zahlart deutlich gegenüber vielen anderen angebotenen Alternativen. Auch können andere Zahlarten von Abbruchquoten unter 30 % nur träumen.

Herr Hümmer, vielen Dank für dieses interessante Gespräch.