Abwicklung & Transaktionen.

paydirekt bietet ein umfangreiches Reporting-Angebot, bspw:

  • eine ausführliche Auswertung und eine detaillierte Transaktionsübersicht in Ihrem eigenen Händlerportal
  • für die  Überprüfung der Entgeltabrechnung erhalten Sie eine nachvollziehbare Transaktionsübersicht

Und selbstverständlich helfen Ihnen auch die bekannten Formate Ihrer Hausbank, jederzeit den Überblick zu behalten.

Als Händler erhalten Sie Zugang zum paydirekt Händlerportal. Dort können unter anderem die abgeschlossenen und offenen Transaktionen eingesehen werden.

Im paydirekt Händlerportal stehen eine Reihe an Funktionen zur Verfügung. Es können Transaktionen eingesehen, Rückabwicklungen angestoßen und Auswertungen heruntergeladen werden. Hier können auch Händler-Logos hochgeladen werden um diese später dem Käufer anzuzeigen. Auch besteht im paydirekt Händlerportal die Möglichkeit, den berechtigten Nutzern entsprechende Rollen und Rechte zuzuweisen. Und natürlich können im Händlerportal auch die API-Keys für das Produktivsystem verwaltet werden.

Grundvoraussetzung für einen ordnungsgemäßen Versandverweis ist die klare Nachvollziehbarkeit, dass die richtige Ware an den Käufer versandt wurde. Ein ordnungsgemäßer Versandbeleg muss die Zuordnung des Versandbeleges zur reklamierten Ware ermöglichen und folgende Informationen beinhalten:

  • Name und Adresse des Händler als Versender der Ware
  • Bezeichnung des Logistikunternehmens als Aussteller des Versandbeleges
  • Datum der Ausstellung des Versandbeleges
  • Lieferadresse sowie Name und Vorname des Empfängers

paydirekt behält es sich vor, weitere Unterlagen vom Händler einzufordern, die zur Klärung des Falles beitragen können. Versandnachweis und weiterführende Unterlagen sind innerhalb von 10 Kalendertagen per E-Mail-Antwort unter Angabe der jeweiligen Ticketnummer der paydirekt zurückzumelden.

Sie können Unterlagen, wie bspw. den Versandnachweis, einfach per E-Mail unter Angabe der Ticketnummer an paydirekt übermitteln.

Anbindung & Integration.

Die Anbindung ist denkbar einfach und in wenigen Schritten erledigt:
1. Antrag auf Teilnahme bei der eigenen Händlerbank stellen
2. Höhe der Gebühren mit Käuferbanken oder Entgeltvermittlern verhandeln
3. Technische Anbindung über PSP oder die paydirekt RESTful API  vornehmen
4. Ihren Kunden das paydirekt Kauferlebnis anbieten

Sie können Ihren Kunden den Einkauf als Direktbuchung, Vorbestellung oder Teilzahlung anbieten.

Für die gängigen Webshopsysteme gibt es Extensions zur einfachen Anbindung von paydirekt, diese finden Sie hier.

Mehr Informationen zur einfachen Anbindung über Extensions finden Sie auf den Seiten unseren Partners Customweb (www.customweb.com/paydirekt).

Die technische Anbindung an paydirekt erfolgt über die Ihnen vertrauten Wege. Egal, ob Sie sich direkt, über einen PSP, eine einge Shoplösung oder Standardshopsysteme anbinden wollen, es stehen Ihnen viele Optionen zur Teilnahme an paydirekt offen.

Schon jetzt können Sie sich einfach und unkompliziert über folgende Payment Service Provider an paydirekt anbinden:

Mit weiteren Payment Service Providern befinden wir uns bezüglich der Integration von paydirekt im Gespräch. Gerne informieren wir an dieser Stelle über Erweiterungen unseres Partnernetzwerks.

Wenn Sie paydirekt integrieren wollen, steht Ihnen unter der Rubrik 'Einfache Anbindung' die REST API zum Download zur Verfügung. Hiermit können Sie in Ihrer Kaufabwicklung Transaktionen verarbeiten und zuordnen. Voraussetzung für den Download der REST API sind die von paydirekt festgelten Bestimmungen zur Nutzung der Schnittstellenbeschreibung.

paydirekt jetzt auch auf GitHub 

paydirekt finden Sie nun auch auf der Open-Source-Plattform GitHub unter www.github.com/paydirekt. Hier haben wir Ihnen u.a. die HMAC-Signatur in PHP und Java zur Verfügung gestellt, sodass Sie immer auf dem aktuellen Stand bleiben.

Den API-Key und den API-Secret-Key für die Sandbox erhalten Sie in Ihrem paydirekt Testportal. Voraussetzung für den entsprechenden Zugang ist jedoch die Vorlage eines Händlerantrages, welchen Sie über Ihre Händlerbank einreichen. Eine Beschreibung zum paydirekt Testzugang sowie Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie daraufhin vom Serviceteam der paydirekt.

Den API-Key für das paydirekt Produktivsystem erhalten Sie in Ihrem paydirekt Händlerportal im Reiter 'Einstellungen'. Hierfür werden Sie nach der Erfassung Ihrer vollständiger Stammdaten durch paydirekt zur Nutzung des paydirekt Händlerportals eingeladen.

Im Rahmen der Erfassung im paydirekt System erhalten Sie eine Nachricht mit einem Aktivierungslink an Ihre angegebene E-Mail-Adresse.

Sie können Ihre Logos einfach im paydirekt Händlerportal unter dem Reiter 'Einstellungen' im Standardformat .png hochladen. Die dort hinterlegten Logos werden zur Anzeige in der Zahlungsinitiierungsstrecke, die Standard-E-Mail-Kommunikation mit dem Käufer und der Vorgangsübersicht in den Portalen verwendet. Um eine durchgehende Anzeige zu gewährleisten sind immer alle drei angefragten Logos hochzuladen.

Mit .png setzt paydirekt auf ein verbreitetes Standardformat. Ihnen liegt kein Logo im .png-Format vor? Kein Problem, die Formatumwandlung ist denkbar einfach. Speichern Sie einfach Ihr bestehendes Logo als .png ab.

Anmeldung & Änderung.

Grundsätzlich kann jeder e-Commerce Händler, der ein Geschäftskonto bei einer der beteiligten Banken oder Sparkassen führt, seinen Kunden die Bezahlung über paydirekt anbieten.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme an paydirekt sind denkbar einfach. Sie müssen nur eine Hausbankbeziehung zu einer der beteiligten Banken oder Sparkassen unterhalten, die Teilnahmebedingungen akzeptieren und die erforderlichen Unterlagen ausfüllen und zur Verfügung stellen. paydirekt und die beteiligten Banken und Sparkassen helfen Ihnen gerne durch den Onboarding-Prozess.

Um paydirekt auch Ihren Käufern anzubieten, sind nur wenige Schritte erforderlich. Sprechen Sie einfach mit der Firmenkundenberatung Ihrer Hausbank oder Sparkasse. Dort wird Ihnen gerne weitergeholfen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Bank oder Sparkasse an paydirekt teilnimmt, helfen Ihnen die Bankensuche auf der Website oder Ihre Firmenkundenberatung gerne weiter.

Änderungen an Ihren Stammdaten können Sie jederzeit über Ihre Händlerbank einreichen. Nutzen Sie hierzu einfach das Händlerstammdatenblatt des paydirekt Händlerantrages und tragen Sie dort die entsprechenden Änderungen ein.

Kosten & Nutzen.

paydirekt ist ein sicheres Internet-Bezahlverfahren, u. a. durch

  • Authentifizierte Kunden der Banken
  • Autorisierte Konten der Kunden
  • Nutzung der Banken-Infrastruktur
  • Verschlüsselung nach Bankstandards
  • Maximaler Datenschutz durch Befolgung der strengen deutschen Datenschutzgesetze
  • Persönlicher Ansprechpartner in der eigenen Bank
  • Identifizierung und Altersverifikation der Käufer
  • Reduzierung der Zahlungsausfälle

Und nicht zu vergessen, die an paydirekt beteiligten Käuferbanken sprechen im Falle einer erfolgreichen Transaktion eine Zahlungsgarantie aus. Mehr Informationen hierzu finden Sie auch in den paydirekt Teilnahmebedingungen.

Neben der Transparenz, der hohen Sicherheit und der individuellen Preisstruktur lassen sich mit paydirekt die durch Zahlungsnachbearbeitungen und Zahlungsausfälle resultierenden Kosten deutlich reduzieren. Und die beteiligten Banken und Sparkassen sprechen bei einer erfolgreichen Authentifizierung und Autorisierung eine Zahlungsgarantie an den Händler aus.

Mit paydirekt eröffnen Sie Millionen von Bankkunden eine sichere und einfache Zahlungsmethode im e-Commerce. Mit dem paydirekt Zahlungsversprechen bietet unser Verfahren Ihnen als Händler einen besonderen Schutz. Die einzigen Anforderungen, um das paydirekt Zahlungsversprechen zu erhalten, sind:

  • Versand der Ware an die in den Transaktionsdetails angegebenen Käufer und Käuferadresse
  • Versand der Ware in der mit dem Käufer vereinbarten Frist

Bei paydirekt können Sie die Kosten pro Transaktion mit Ihrer Bank oder Sparkasse selbst verhandeln. Um die kartellrechtlichen Vorschriften vollumfänglich zu erfüllen und den Prozess dennoch so einfach wie möglich zu gestalten, haben sich die begteiligten Banken auf Verhandlungsführer, sogenannte Konzentratoren, geeinigt. Sie haben also Ihre Kosten selbst in der Hand. Durch die starke Autorisierung und Authentifizierung der Käufer minimieren Sie zudem die Kosten in der Zahlungsnachbearbeitung.

Kartellrechtliche Vorgaben führen zu Konditionen, die frei verhandelbar sind. Aber keine Sorge, wir haben den Prozess für Sie so einfach wie möglich gestaltet. Ihre Händlerbank wird von Ihnen unten aufgeführte Informationen aufnehmen und diese, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, an die beteiligten Verhandlungspartner (Käuferbanken und/oder Konzentratoren) weiterleiten - von diesen erhalten Sie dann Konditionen genannt und können in die Verhandlungen einsteigen.

Erforderliche Informationen:

  • Firmenname inkl. Rechtsform
  • Adresse
  • Ansprechpartner für Entgeltverhandlungen (Name, Telefon, Email)
  • E-Commerce Umsatz in Mio. € p.a. (bereinigt um Rückabwicklungen, und für alle hier aufgeführten Webshops)
  • Webshop Namen
  • Durchschnittlicher Warenkorb in €
  • Rückabwicklungsquote in % des Umsatzes
  • Rückabwicklungsquote in % der Anzahl Transaktionen

Um den Vorgang noch weiter zu vereinfachen, nutzen alle Käuferbanken einen einheitlichen Vertrag, lediglich die Konditionen variieren.

Hier sehen Sie eine aktuelle Übersicht über die Verhandlungspartner:

  • Commerzbank AG (Commerzbank AG und comdirekt bank AG)
  • Deutsche Bank AG (Deutsche Bank AG, Deutsche Postbank AG, Deutsche Bank PGK AG, norisbank GmbH, Berliner Bank AG)
  • DZ BANK AG (Volksbanken Raiffeisenbanken)*
  • WGZ BANK AG (Volksbanken Raiffeisenbanken)*
  • GIZS (Sparkassen)**
  • UniCredit Bank AG (UniCredit Bank AG)
  • BdB Poolbanken - TARGOBANK AG und Oldenburgische Landesbank AG (ING-DiBa AG, NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft, Oldenburgische Landesbank AG, Santander Consumer Bank AG, TARGOBANK AG)

*Von der DZ BANK AG und WGZ BANK AG bekommen Sie die Kondition für die jeweils angeschlossenen Volksbanken Raiffeisenbanken genannt.

**Von der GIZS bekommen Sie die Kondition für die jeweils angeschlossenen Sparkassen genannt.

Mit dem neuen Händlerkonzentrator-Modell bietet paydirekt Online-Händlern ab sofort eine weitere Möglichkeit, am Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen teilzunehmen. Als Alternative zu individuellen Vertrags- und Entgeltverhandlungen mit den Banken kann paydirekt nun auch über Payment-Dienstleister integriert werden. Online-Händler erhalten die kaufmännische Anbindung zukünftig damit aus einer Hand. Handelt es sich bei dem Dienstleister auch um einen Payment Service Provider, kann sich der Händler über einen einzigen Dienstleister kaufmännisch und technisch anbinden.

Wenden Sie sich an folgende Payment-Dienstleister, die paydirekt als Händlerkonzentrator anbieten:

Sie haben keine Antwort gefunden?

Kontaktmöglichkeiten